Dysbalance ohne defensiven Anker

“Bezeichnend waren die Szenen beim Stand von 4:2, als Bastian Schweinsteiger wie wild in Richtung Kroos und Mesut Özil gestikulierte. Der Münchner versuchte die beiden Edeltechniker mehrfach wieder näher in Richtung des eigenen Tors zu beordern, um die Defensive zu stärken. Sie folgten der Aufforderung nicht.”

Rafael Buschmann, SPIEGELONLINE, 17.10.2012.

Ich habe nach dem denkwürdigen 4:4 gegen Schweden einige Gedanken zur Doppelsechs Schweinsteiger und Kroos bei SPOX aufgeschrieben. Es ist gut, dass Heynckes diese Variante quasi ad acta gelegt hat.

Hier geht es zum Text.

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] “Der Bayernblog” sieht bei “spox” eine “Dysbalance ohne defensiven Anker” im Spiel der deutschen Mannschaft ud zieht auch Lehren für das Spiel der Bayern, die ja mit ähnlichem Spielermaterial auskommen müssen wie der Nationaltrainer – denn auch die Bayern können sich schließlich keinen Spieler schnitzen. […]

  2. […] Umschaltspiel den Zahn zu ziehen. Martínez war der Königstransfer. Er war der Anker, der Bayerns Dysbalance der vergangenen Jahre beseitige. Er hat maßgeblichen Anteil an dieser herausragenden Saison des FC […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog