Bayern Munich's midfielder Erdal Oeztuerk celebrates after scoring during a friendly soccer match between the German first division Bundesliga club FC Bayern Munich and the Premier League football team Manchester City in Munich, southern Germany, on July 20, 2016.

Der Nachwuchs vor den Spitzenspielen

Einen überragenden Saisonstart kann die Nachwuchsabteilung des FC Bayern verzeichnen. Zusammengenommen feierten die Amateure, U19 und U17 neun Siege in ihren bisherigen zehn Spielen. Doch der nächste Spieltag hat es für alle Teams in sich.

Während die beiden Juniorenteams jeweils bei der TSG Hoffenheim gastieren, sind die Amateure im Münchner Lokalderby gefordert. Wir geben euch einen Überblick über die aktuelle Situation der drei Teams.

Die Amateure

Der Saisonstart der Bayern Amateure hatte es in sich. Wegen der USA-Reise der Profis, an der mit Karl-Heinz Lappe, Nicolas Feldhahn, Niklas Dorsch, Fabian Benko, Erdal Öztürk und Tim Häußler gleich sechs Spieler der Amateure teilnahmen, kam ein etwas kurioser Spielplan zu Stande. So folgten auf das Auftaktspiel zu Hause gegen den FV Illertissen (2:1) vier Auswärtsspiele in Folge. Auch das anstehende Derby beim blauen Tabellennachbarn ist formell ein Auswärtsspiel.

Umso beeindruckender liest sich die Bilanz nach den ersten fünf Spielen: Vier Siege und ein Unentschieden (0:0 in Unterzahl in Ingolstadt) bedeuten einen sehr guten Saisonstart für das Team von Heiko Vogel. Nur die hochgehandelte SpVgg Unterhaching, die ihren eh schon üppig bestückten Kader zuletzt noch mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Stephan Hain ergänzte, startete noch besser in die Saison und gewann ihre ersten sechs Spiele. Weiterhin verletzt fehlt den Amateuren Neuzugang Torsten Oehrl, dessen Rückkehr die offensive Qualität nochmal steigern dürfte. Die Abwehr steht bislang stabil und ließ in fünf Partien erst vier Gegentreffer zu. Das zeigt, dass sich die von Heiko Vogel favorisierte Dreierkette in der Abwehr bewährt hat.

Am Wochenende steht nun das prestigeträchtige Derby gegen die Löwen an. Im Rückspielderby in der vergangenen Saison zeigte die Mannschaft ihre schlechteste Saisonleistung und verlor sang- und klanglos mit 0:2, die Mannschaft halt also gegenüber den Fans was gutzumachen. Die Blauen haben mit fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage ebenfalls einen guten Saisonstart zu verzeichnen, es zeichnet sich also ein Derby auf Augenhöhe ab. Das Spiel können alle Bayernfans verfolgen, Sport1 überträgt am kommenden Sonntag live aus der Hermann-Gerland-Kampfbahn. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr. Im Anschluss folgen zwei Heimspiele gegen Rosenheim und Wacker Burghausen, in denen die Amateure auf ihren bisher besten Spieler der Saison verzichten müssen, denn Niklas Dorsch ist für die U19-Nationalmannschaft des DFB nominiert.

U19: Als Derbysieger ins Spitzenspiel

Die Bilanz war ernüchternd. Nur drei Siege bei vier Unentschieden und satten acht Niederlagen gelangen der U19 des FC Bayern in den vergangenen sieben Jahren gegen den Lokalrivalen. Umso größer war die Freude über den hochverdienten 2:1-Derbysieg am vergangenen Wochenende, bei dem ein klarer Klassenunterschied zu Gunsten des FC Bayern zu sehen war. Dieser spiegelte sich nur aufgrund mangelnder Chancenverwertung nicht im Ergebnis wider. Auch die beiden ersten Saisonspiele gewann die A-Jugend zuvor gegen den SC Freiburg (2:1) und die Stuttgarter Kickers (2:0). Auffällig bei der U19 ist die stabile Defensive, während es in der Offensive in den ersten beiden Saisonspielen noch etwas holperte. Da die Mannschaft jedoch nicht nur in der Startelf, sondern auch auf der Bank (Hadzic, Emghames) große individuelle Qualität besitzt, ist sie für die Gegner sehr unberechenbar.
Zum Derby hat Trainer Holger Seitz reagiert und erstmals Benni Hadzic für den in den ersten beiden Spielen blassen Mario Crnicki von Beginn an gebracht. Mit dem beweglichen und spielstarken Hadzic harmoniert Manuel Wintzheimer deutlich besser als mit dem seiner eigenen Spielweise recht ähnlichen Crnicki. In der Halbzeit des Derbys kam zudem Emghames für den blassen Shabani ins Spiel, der zu viele Ballverluste verursachte. Emghames sorgte maßgeblich dafür, dass die Abwehr der Löwen endgültig in seine Einzelteile zusammenfiel. Gut denkbar also, dass neben Hadzic auch Emghames im kommenden Spiel startet, während Crnicki und Shabani auf der Bank Platz nehmen.

Als nächster Gegner wartet die TSG Hoffenheim auf unsere U19, die ebenfalls ihre ersten drei Spiele gewonnen hat. Somit kommt es im Kraichgau zum Spitzenduell Erster gegen Zweiter und damit zur Entscheidung darüber, welches Team sich einen ersten kleinen Vorsprung vor dem Rest der Liga erarbeiten kann. Der hoch gehandelte VfB Stuttgart hingegen legte mit vier Punkten aus drei Spielen einen recht bescheidenen Start hin, die blauen Nachbarn tragen mit drei Niederlagen aus drei Spielen die rote Laterne.

U17: Nur die Chancenverwertung macht Sorgen

Auch die B-Jugend des FC Bayern trägt eine weiße Weste. Zum Saisonauftakt gewann das Team von Trainer Tim Walter knapp mit 2:1 beim SC Freiburg, vergab jedoch Chancen auf ein zweistelliges Ergebnis. Alleine fünf Aluminiumtreffer, davon einer bei einem verschossenen Elfmeter, verzeichnete das Team in Freiburg. Am zweiten Spieltag folgte ein deutlicher und überzeugender 4:1-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers, wobei die Mannschaft auch hier die ein oder andere Chance zu viel vergab, darunter erneut ein verschossener Elfmeter.

Getragen wird die Mannschaft eindeutig von den Spielern, die bereits in der vergangenen Saison Stammspieler in der U17 waren, also von Nitzl, Mai, Heiland und Evina. Alle vier sind für die Mannschaft unersetzlich. Sollte sich einer dieser Spieler mal längerfristig verletzen, steht keine annähernd gleichwertige Alternative parat. Ein starkes Spiel gegen die Stuttgarter Kickers zeigte der quirlige Ontuzans, welches mit einem Tor und einer Vorlage belohnt wurde. Ontuzans trainierte zudem in der vergangenen Woche erneut bei Carlo Ancelotti mit. Einige Anpassungsprobleme hat hingegen noch Neuzugang Oliver Batista-Meier, der zwar eine überragende individuelle Qualität für sein Alter besitzt, allerdings sowohl in der Trainingsintensität als auch in der Defensivbewegung noch Schwächen zeigt. Mit Tim Walter dürfte er jedoch genau den richtigen Trainer haben, der ihm diese Defizite austreibt. Weiterhin Probleme hat das Team im defensiven Umschaltspiel bei schnellen Kontern des Gegners, beide Gegentore fielen auf diese Weise. In der aktuellen Woche fehlen mit Nitzl, Mai, Heiland und Zylla (U17 Nationalelf) sowie Batista-Meier (U16 Nationalelf) fünf Spieler im Training, sind aber rechtzeitig zum Wochenende zurück.

Auch die U17 tritt am Samstag bei der TSG Hoffenheim an, parallel zum Spiel der U19. Unsere B-Jugend ist das einzige Team der Liga, das beide bisherigen Spiele gewinnen konnte. Die Kraichgauer verloren am letzten Wochenende mit 0:2 in Kaiserslautern, der Mitfavorit VfB Stuttgart hat gar erst ein Punkt auf dem Konto. Somit grüßt unser Team bereits vom ersten Tabellenplatz und will diesen natürlich beim schwierigen Spiel in Hoffenheim verteidigen.

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Jester

    Ich finde das “Artikel-Placement” zur Zeit ein wenig unglücklich.

    No Offense. Natürlich gibt es Leute, die sich für den Nachwuchs interessieren. Aber ich hätte mir die Vorschau gg Bremen z.B. weiter oben gewünscht. Die wurde natürlich abgearbeitet, aber ich empfinde sie unglücklich platziert. Man sieht halt nicht direkt ob sich dort die Kommentare verändert haben.

    Zudem fände ich den UCL-Draw heute ein glücklicheres Thema als das hier geschriebene. Leider schmälere ich mit dem Kommentar etwas den Inhalt des Artikels (völlig zu unrecht). Aber wie gesagt. Ich finde das geht besser.

    Just my 2 Cents.

    1. Christopher

      Hallo Jester,

      Danke für deinen Kommentar. Da wir ein Blog sind – stehen bei uns immer die neusten Artikel oben. Zudem halten wir unsere Leser für fähig nicht nur die Headline vom 1. Artikel zu lesen, sondern vielleicht auch Headline vom Artikel Nummer 2 und 3.

      Die Champions League Auslosung werden wir wohl auch covern. Aber ohne Vorschau – sondern nur das Ergebnis. Du darfst nicht vergessen, dass dies hier ein Freiwilliges-/Ehrenamtliches Projekt ist. Unsere Autoren bekommen kein Geld. Sie schreiben aus Leidenschaft. Und diese Leidenschaft wird bei 35 Grad etwas auf die Probe gestellt ;-).

      Viele Grüße
      Chris

  2. […] unserem letzten Überblick über die Nachwuchsabteilung berichteten wir von einem Traumstart der drei höchsten Jugendmannschaften des FC Bayern. Mittlerweile mussten aber alle Teams ihre […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog