Blickpunkt Amateure: 6:0 beim Auswärtsspiel in Heimstetten

Mit einem 6:0 Sieg im Gepäck reisen die Amateure aus Heimstetten, ihrer Spielstätte der letzten Saison, zurück nach München. Sie haben den perfekten Einstand in den neu gestarteten Aufstiegskampf der Regionalliga Bayern geschafft und dort folgerichtig die Tabellenführung übernommen.

SV Heimstetten - FC Bayern Amateure 0:6

Fehlende Leistungsträger: In der Vorbereitung und zum Saisonauftakt musste der neue Amateure Trainer Erik ten Hag auf viele Spieler verzichten. Höjbjerg, Schöpf, Can, Raeder und Weihrauch sind weiterhin mit den Profis unterwegs. Ebenso Julian Green. Hinzu kommen Verletzungen bei Wein, Vrzogic, Horn, Friesenbichler, Rothenbücher und Grill. FCBayern.de widmet dieser Situation einen Absatz im vereinseigenen Spielbericht. Das Spiel am Samstagnachmittag sollte nicht als ernsthafter Leistungsindikator gesehen werden. Nach zwei Platzverweisen sahen sich die Amateure nur noch 9 Spielern gegenüber und erhöhten mit Leichtigkeit das Endergebnis. Trotzdem stand es vor dem Halbzeitpfiff nur 1:0, Zingerle rettete einen Kopfball mit Glanzparade und über Standardsituationen konnte Heimstetten gefährlich werden.

4-1-4-1: Die Amateure spielten mit einem neuen System und traten – wie zuletzt auch die Profis – im 4-1-4-1 auf den Platz. Leopold Zingerle durfte im Tor ran und Rico Strieder begleitete die Position vor der Abwehr. Das System »fühlte sich« beim Zuschauen sehr gut an und funktionierte in den meisten Spielsituationen sehr gut. Im Gegensatz zur ersten Mannschaft gab es keine bzw. nur sehr wenige Positionswechsel in der offensiven Viererkette. Rochaden sind anscheinend nicht geplant oder sollen erst im weiteren Saisonverlauf trainiert und eingesetzt werden. Gegen Heimstetten kam den Amateuren die breite im Mittelfeld zugute. Aufgrund der besseren technischen Ausbildung konnten sie Situationen in der engen Zentrale gut lösen und schnelle Spieler über die Außenbahnen schicken. Dennoch: der SV Heimstetten zeigte sich sehr spielschwach und daraus zogen unsere Jungs Vorteile.

Rankovic: Am Freitag diskutierten wir auf Twitter lang die Fähigkeiten und Positionen von Vladimir Rankovic. Besonders spannend war die Frage nach seinen Qualitäten als Rechtsverteidiger, denn auf dieser Position spielte er in der letzten Saison bei den Amateuren. Nun kam er erstmals als offensiver Mittelfeldspieler über Rechts und war für mich der Mann des Spiels. Neben seinem Tor zum 6:0 Endstand legte er Markoutz und Fischer Treffer auf und der SV Heimstetten fand keine Möglichkeit ihn unter Kontrolle zu bringen. Nach einigen Minuten der Eingewöhnung funktionierte das Spiel mit seinen Hinter- (besonders Benno Schmitz) und Nebenleuten sehr gut, sodass er Schnelligkeit und robustes Spiel für viele gefährliche Flanken in den Strafraum nutzen konnte.

SV Heimstetten – FC Bayern Amateure 0:6 (0:1)
FC Bayern AmateureZingerle – Schmitz, Buck, Schwarz, Chessa – Strieder – Rankovic, Fischer, Oikonomou (69. Jelisic), Markoutz (75. Sieghart) – T. Schweinsteiger (82. Seferings)
BankRößl, Derflinger, Genkinger, Leo
Tore0:1 Fischer (5.), 0:2 Fischer (49.), 0:3 Markoutz (65.), 0:4 Fischer (69.), 0:5 Jelisic (76.), 0:6 Rankovic (86.)
KartenGelb: Fischer, Gelb-Rot: Simari (Heimstetten), Rot: Kneißl (Heimstetten)

Es ist mir zeitlich nicht möglich alle Spiele der FC Bayern Amateure zu sehen. Speziell die Auswärtsspiele oder auch Heimspiele bei denen sich Termine mit den Partien der Profis überschneiden sind schwer zu besuchen. Trotzdem ist es geplant den Amateuren auch in dieser Saison viel Aufmerksamkeit zu widmen. In Zukunft sollen in der Kategorie »Blickpunkt Amateure« kurze Kommentare veröffentlicht werden.

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] SV Heimstetten zu beobachten. Rückrundenauftakt in der Regionalliga Bayern und man hatte noch den 6:0 Sieg »auswärts« im Sportpark irgendwo im Hinterkopf. Damals kontrollierten unsere Jungs die Partie und konnten trotz einer […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog